Dr.Dr. Eduard Schmid

Arzt für Chirurgie             Arzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie             Plastische Operationen


 
 







4 zur Übersicht


Dr. Dr. Eduard Schmid
Arzt für Chirurgie
Arzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
Plastische Operationen

Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie

Falten-Lasertherapie


Erste Falten oder Akne-Narben lassen sich erfolgreich,
schonend und ohne Nebenwirkungen mit der
4 CoolTouch-Lasertherapie behandeln.

Face-Lifting

Sind die Falten tief und ist die Haut erschlafft,
bietet sich das Face-Lifting an.
Verfahrensweise:
Im nicht sichtbaren Bereich des Haaransatzes wird ein
Schnitt gesetzt, dann die überschüssige Haut entfernt
und durch das unter die Haut gehende SMAS
(Superficial Muscular Aponeurotic System)-Lifting
die Haut gestrafft. Auch einzelne Partien wie Stirn
oder Hals können so geglättet werden.

Liposuction

Wenn Sie ihr Gesicht gern etwas schmaler wünschen,
kann eine Fettabsaugung vorgenommen werden.
Verfahrensweise:
Über einen kleinen Einstich vor dem Ohr wird das Fett
an den Wangen abgesaugt. Soll Fett an Hals oder Kinn
entnommen werden, erfolgt der Einstich unter dem Kinn.
Bei der Liposuction darf die Haut nicht erschlafft sein.
Ist sie es doch, lässt sich die Liposuction gut mit
einem Face-Lifting kombinieren.

Augen - Lidplastik

Sie möchten sich von Ihren Schlupflidern oder
Tränensäcken trennen? Durch eine Lidplastik
(Blepharoplastik) können Sie es erreichen.
Verfahrensweise:
Über einen Schnitt in der Lidfalte wird überschüssige
Haut des Schlupflids entfernt. Bei Tränensäcken
schneidet man nahe der unteren Lidkante und
entfernt die hervortretenden Fettpolster.
Da das OP-Instrumentarium sehr fein ist, sind
später kaum Narben zu erkennen.

Nase - Rhinoplastik

Alle Nasen-Operationen werden über einen äußerlich
nicht sichtbaren Schnitt in der Nasenhöhle durchgeführt.
Höckernase:
Der Höcker aus Knorpel und Knochenanteilen wird
entfernt, dann das Nasenbein gelöst und in eine
optimale Position gebracht. Das Ergebnis: ein
verschmälerter, natürlich aussehender Nasenrücken.
Zur Wundheilung tragen sie einen Nasensplint
oder Nasengips.
Sattelnase:
Bei dieser Nasenform fehlt Knorpel am Nasenrücken.
Eigener Knorpel, zum Beispiel aus dem Ohr, wird
in den Nasenrücken transplantiert und zu einer
ästhetischen Form modelliert.
Nasenspitze:
Bei einer zu breiten Nase wird das Bindegewebe
entfernt, dann die beiden Nasenflügelknorpel
in der Mitte angeheftet und vom seitlichen
Flügelknorpel etwas weggenommen.
Eine zu niedrige Nasenspitze hebt man durch
ein transplantiertes Knorpelstück an.

Ohren - Otoplastik

Fehlgebildete oder abstehende Ohren lassen sich gut
mit Hilfe bewährter Operationstechniken korrigieren.
Verfahrensweise:
Ein kaum sichtbarer Schnitt hinter der Ohrmuschel
leitet die Operation (Vollnarkose) ein. Ohrknorpel
wird von der Haut getrennt, geritzt, neu geformt
und gefaltet.
Die Nähte entfernt man nach drei Wochen,
arbeitsfähig sind Sie bereits wieder nach zwei Tagen.





Profil  l  Therapiespektrum  l  Zahnklinik Dahlem  l  Behandlungszeiten  l  Lage  l  Kontakt
Dr. Dr. Eduard Schmid  l  Impressum  l  E-Mail  l Realisation durch ada-design